Regeln im Wald

Die Waldregeln werden jeden Tag im Morgenkreis wiederholt, so verinnerlichen sie die Kinder am besten. 

  • Vor dem Vesper werden die Hände gewaschen  
  • Die Kinder gehen nur so weit voraus oder hinterher, dass sie eine/n ErzieherIn noch sehen und hören können, an den festgelegten Haltepunkten warten sie
  • Auf aufgeschichteten Holzstapeln und auf Hochsitze darf nicht geklettert werden.
  • Beim Schnitzen und Arbeiten mit Werkzeug ist ein Erwachsener dabei.
  • Mit Stöcken wird nicht gerannt. Stöcke bis zu der eigenen Beinlänge dürfen auch hoch getragen werden.
  • Im Wald keine Beeren oder Früchte essen, kein Wasser trinken (außer bei Gemeinschaftsaktionen der Gruppe) und auch sonst nichts in den Mund nehmen.
  • Keine toten Tiere, Tierkot und keine Pilze anfassen.
  • Wenn wir unterwegs Hunden begegnen, ist folgendes zu beachten:
    • Nicht rennen!
    • Stöcke nicht dem Hund hinhalten, möglichst auf den Boden legen.
    • Erst den Besitzer fragen, ob wir den Hund streicheln dürfen.
  • Kinder dürfen nur in Begleitung Erwachsener zu den Pferden gehen und sich nicht von hinten nähern!
  • Die Natur braucht unseren Respekt. Entsprechend gehen wir mit allen Tieren und Pflanzen achtsam um.

NEWS

Wir freuen uns immer über Bewerbungen und wir verstehen uns auch als Ausbildungsbetrieb. 

TERMINE intern

 

Sommerferien vom 24.08.2020 bis 11.09.2020

Kontakt

info@wichtel-waldkinder.de

 

07044 - 233 173

 

Öffnungszeit der Waldkindergärten: 

07.30 Uhr - 13.30 Uhr

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturkinder Flacht